FAQ von www.mes-systems.de

Schließen

FAQ www.mes-systems.de:

Die Multiressourcenplanung mit Industrie 4.0 wird die Produktionsplanung mit einem Manufacturing Execution System revolutionieren

Ein Manufacturing Execution System ist das Rückgrat von Industrie 4.0 und Digitalisierung in der Produktion. Die Zeiten fehlender Kompatibilität (compatibility) von Maschinen und Anlagen werden mittels OPC UA schon bald Vergangenheit sein. Ältere Maschinen und Anlagen können mit MDE I/O-Hardware wie bei der B&R Orange Box integriert werden.

Was ist ein MES System ( Manufacturing Execution System ) ?

Ein Manufacturing Execution System ist ein Teil eines Fertigungsmanagementsystems und operiert als prozessnahe Ebene und ist somit für die Produktionssteuerung verantwortlich. Es ist direkt an die Betriebsprozesse angebunden und ermöglicht die Fertigungskontrolle in Echtzeit. Das MES System wird genutzt, um Produktionsplanung, Betriebsdatenerfassung, Maschinendatenerfassung und die Ressourcenplanung so zu optimieren, dass sie jederzeit transparent sind. Ein Manufacturing Execution System koordiniert die gesamte Produktionsplanung, überwacht die Ressourcenplanung, beinhaltet die Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung. Das MES System ist quasi das  Rückgrat für die Multiressourcenplanung. Als innovatives Manufacturing Execution System werden hier permanent Human Ressources, Equipment, Tools und Material wie Arbeitsprozesses an aktuelle Anforderungen angepasst. Der konstante Austausch zwischen Produktion und Administration sichert ein Höchstmaß an Transparenz.

Was ist mit MES System Definition gemeint?

Automatisierte Systeme, wie das BDE System zur Betriebsdatenerfassung, MDE zur Maschinendatenerfassung oder auch die diesntbasierte Ressourcenplanung alter Prägung haben immer nur einen Teil der beteiligten Funktionen bei der Fertigung eines Produktes analysiert. Mit einem innovativen MES System ist jetzt eine Planung und Steuerung aller wichtigen Komponenten der Wertschöpfungskette in Echtzeit möglich. Das betrifft den gesamten Produktionszyklus sowie das Management der internen und externen Stakeholder. Intension ist immer eine Optimierung der Wettbewerbsfähigkeit - ähnlich der Lean Production Aktivitäten früherer Zeit. Shopfloor Management ist eine solche Entwicklung der jüngsten Generation.

Was ist Industrie 4.0 und was hat Multiressourcenplanung damit zu tun?

Industrie 4.0 ist ein Begriff, der auf die Forschungsunion der deutschen Bundesregierung und ein gleichnamiges Projekt in der Hightech-Strategie der Bundesregierung zurückgeht; zudem bezeichnet er ebenfalls eine Forschungsplattform. Die industrielle Produktion soll mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik verzahnt werden. Technische Grundlage hierfür sind intelligente und digital vernetzte Systeme wie u.a. zur Produktionsplanung, Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung. Als Interface zum Internet muss Industrie 4.0 dafür sorgen, dass alle Maschinen, Produkte, Services, und die Daten der Ressourcenplanung, Betriebsdatenerfassung, Maschinendatenerfassung und intern und extern im Netz verfügbar sind. Auf diese Weise werden nicht nur das Produktionssystem gesteuert, sondern gleichzeitig auch alle beteiligten Funktionen oder Kunden über den aktuellen MES Status informiert.

Was sind die Vorteile vom SAP ME MES System?

Für die Mehrzahl der Hersteller sind MES System Anbieter wie SAP oder Siemens willkommene Spezialisten, die ideale Konzepte für Produktionsplanung, Ressourcenplanung, Maschinendatenplanung und Betriebsdatenplanung entwickeln, um Lösungen wie Mulitressourcenplanung, OEE Overall Equipment Effectiveness, Industrie 4.0 oder Shopfloor Management zu offerieren. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass in der Fertigung immer der richtige Mitarbeiter mit der optimalen Qualität zum perfekten Zeitpunkt und dem besten Material und am idealen Ort tätig ist.

Sind individuelle Applikationen für jedes Kunden MES System realisierbar?

Anders als als das frühere BDE System und MDE System haben die MES System Anbieter mit dem innovativen MES Manufacturing Execution System eine Applikation entwickelt, die einen direkten Informationsaustausch zwischen Produktion und anderen Geschäftsbereichen sichert. Beispieilsweise gilt das SAP MES System oder das MES System Hydra als Vorreiter für die Digitalisierung und beinhaltet nicht nur die OEE Berechnung. Durch den modularen Aufbau vom SAP MES System können wahlweise weitere Addons wie moderne MDE Maschinendatenerfassung, Multiressourcenplanung oder erweiterte Formen der OEE im Rahmen von Industrie 4.0mit individueller Software vom MES System Anbietern kombiniert werden. Erweiterungsmöglichkeiten sind beim SAP MES System gegeben, da sie der MES System Definition entsprechen und die Digitalisierung in der Produktion unterstützen.

Wodurch unterscheidet sich die neue Multiressourcenplanung von herkömmlichen Planungsmethoden?

Während früher die Termin-/ Kapazitäts- und , Ressourcenplanung lange Berechnungsdauern in Nachtläufen hatte, optimiert die Multiressourcenplanung heute in Quasi-Echtzeit auch große Datenmengen bis 100.000 Arbeitsgängen innerhalb von Minuten. Aktuell sind Produktionsplanung, Ressourcenplanung, Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung integraler Bestandteil einer ganzheitlichen Kontrolle und können in Real Time und quasi in Sekundenschnelle Tracebility ermöglichen.

Bietet Shopfloor Management ausreichend Transparenz?

Durch MES oder MES Manufacturing Execution System werden allen involvierten Mitarbeitern bedeutend mehr Befugnisse und Verantwortung übertragen. Jede einzelne Einheit bildet eine Art Mini-Fabrik, die für ihre Geschäftsergebnisse selbst verantwortlich ist. Bei MES oder MES Manufacturing Execution System sind alle Kommunikationswege, aber auch Tätigkeiten in jeder Phase der Produktion transparent.

Die Zukunft gehört der Industrie 4.0 dank intelligenter Produktionsplanung in Echtzeit mit einem Manufacturing Execution System.